top of page
GIF-0,5-fertig-2024-neu.gif
04.JUNI 2024
KUPPELSAAL
DER TU WIEN
2024 - Schriftzug.png
About

PLANERFORUM
ARCHITEKTUR

Die Universität für Bodenkultur Wien und die Technische Universität Wien organisieren 2024 bereits zum sechsten Mal in Kooperation das PLANERFORUM.ARCHITEKTUR im Kuppelsaal der TU Wien. 

 

Die Veranstaltung richtet sich an Architekt:innen, Planer:innen, Bauträger:innen und Studierende mit dem Ziel innovative und gestalterisch hochwertige Lösungen im nachhaltigen Bauen aufzuzeigen und eine Plattform für einen Austausch in diesem Kontext zu schaffen. 

Die Beiträge fokussieren sich auf relevante Themen zur Dekarbonisierung des Gebäudebestands, neueste Entwicklungen im Kontext des klimaadaptiven und nachhaltigen Planens und herausragende architektonische Beispiele sowie Diskussionen über die Zukunft des Bauens.

 

Bei einer vegetarisch-kulinarischen Begleitung und Getränken können beim informellen Get Together Erfahrungen ausgetauscht und Kontakte geknüpft werden.

Die Teilnahme am PLANERFORUM ARCHITEKTUR ist kostenfrei.

Die Anzahl der Teilnehmer:innen ist begrenzt, eine Anmeldung ist jedenfalls erforderlich. 

Programm

PROGRAMM 2024

8:30

 REGISTRIERUNG - 8:30

BEGINN - 9:15
Karin Stieldorf (TU Wien) und Doris Österreicher (Universität Stuttgart)

Vorträge - 9:30
INNOVATIVE TECHNISCHE LÖSUNGEN FÜR DIE ZUKUNFT

Moderation: Heinrich Schuller (ATOS Architekten)

Petra Gruber (Angewandte)

Martin Hauer (Bartenbach)

Hildegund Figl (IBO)

Florian Thoma (Thoma Holzbau) 
 

 PAUSE - 11:00


Podiumsdiskussion - 11:30
TRANSFORMATION VON STADT UND RAUM

Moderation: Petra Hirschler

Dragana Damjanovic (TU Wien) 

Harald Frey  (TU Wien) 

Michael Pech (MP Consult) 

Sigrid Stagl (WU Wien)

Gernot Stöglehner (BOKU)

 MITTAGESSEN - 12:30

 Vorträge - 13:30
GESTALTEN IM KONTEXT DER NACHHALTIGKEIT

Moderation: Doris Österreicher (Universität Stuttgart)

Verena Mörkl (Superblock)

Rickard Nygren (White Architects)

Christoph Treberspurg (Treberspurg & Partner Architekten) 

Tina Gregoric Dekleva (Dekleva Gregoric Architects)

Thomas Lechner (LP Architektur)

PAUSE - 15:15


Präsentationen 15:45
NACHHALTIGKEIT ALS KRITERIUM

DER AUS- UND WEITERBILDUNG
Projektvorstellung

Moderation: Karin Stieldorf (TU Wien)

Thomas Hoppe (Hoppe Architekten)

Sabrina Seebacher (Porr Umwelttechnik)


Podiumsdiskussion - 16:15
DIE ZUKUNFT BAUEN

Moderation: Wojciech Czaja

Barbara Fritsch-Raffelsberger (Familienwohnbau)

Karin Kieslinger, (EGW Erste Gemeinnützige WohnungsgmbH)

Gerhard Kopeinig (Arch + More) 

Rudolf Scheuvens (TU Wien) 

Wilhelm Reismann (ÖIAV GenerationenDialog)


SCHLUSSWORTE - 17:30

Karin Stieldorf & Doris Österreicher 

ABSCHLUSSPRÄSENTATION - 17:45

Ausklang mit Bewirtung

19:30

Sprecher:innen

SPRECHER:INNEN

Czaja_edited.jpg
Wojciech CZAJA  Dipl.-Ing. 
Journalist

Wojciech Czaja, geboren in Polen, studierte Architektur und arbeitet als freischaffender Journalist im Bereich Architektur, Immobilien und Stadtkultur. Er ist Dozent an der Universität für Angewandte Kunst in Wien sowie an der Kunstuniversität Linz. Zuletzt erschien sein Buch Hektopolis. Ein Reiseführer in hundert Städte.

Credits: Wojciech Czaja

Dragana_Damjanovic

Credits: Dragana Damjanovic

Dragana DAMJANOVIC  Univ. Prof. Dr. iur. LL.M.
TU Wien

Dragana Damjanovic hat Rechtswissenschaften an der Universität Wien, an der Universidad de Alcalá (UAH), Madrid, sowie an der Boalthall School of Law der Universität von Kalifornien (Berkeley) studiert. 2001 promovierte sie an der Universität Wien zu dem Thema „Regulierung der Kommunikationsmärkte unter Konvergenzbedingungen“. Von 2004 bis 2017 war sie - mit diversen Unterbrechungen aufgrund von Auslandsaufenthalten und Elternkarenzen - als Post Doc am Institut für Österreichisches und Europäisches Öffentliches Recht (IOER) der Wirtschaftsuniversität Wien tätig, wo sie sich 2015 mit einer Arbeit zum Thema “Legal structure of the EU social market economy“ für die Fächer Öffentliches Recht und Europarecht habilitierte. Von März 2018 bis Februar 2020 war sie stellvertretende Leiterin des Instituts für Rechtswissenschaften an der Universität für Bodenkultur Wien (BOKU). Seit 1.3.2020 ist sie als Universitätsprofessorin für Öffentliches Recht an der Technischen Universität Wien tätig. Sie forscht derzeit schwerpunktmäßig zu rechtlichen Fragen der Nachhaltigkeit und Transformation.

Harald_Frey

Credits: S. Huger

Harald FREY  Dipl-Ing. Dr. techn.
TU Wien

Harald Frey ist studierter Bauingenieur und Verkehrswissenschafter an der TU Wien. Seine Forschungsschwerpunkte umfassen Verkehrs- und Siedlungsplanung, nachhaltige Verkehrsträger, Verkehrsmodelle und Transformationsprozesse. Er ist Verfasser zahlreicher Verkehrskonzepte für Städte und Gemeinden und verkehrstechnischer Untersuchungen in der Praxis. Leiter des Arbeitskreises „Nachhaltige Mobilität und Infrastruktur“ der Österreichischen Verkehrswissenschaftlichen Gesellschaft, Mitglied verschiedener Expertenkommissionen und seit 2020 Aufsichtsratsmitglied der Österreichischen ÖBB Postbus AG und der ASFINAG.

KG8_7691.jpg
Barbara FRITSCH-RAFFELSBERGER
Dipl.-Ing., Prokuristin
Familienwohnbau gemeinnützige Bau- und Siedlungsgesellschaft m.b.H.

Barbara Fritsch-Raffelsberger ist seit mehr als 20 Jahren in der gemeinnützigen Wohnungswirtschaft tätig. Nach dem Studienabschluss an der Universität für Bodenkultur in Wien absolvierte sie den Universitätslehrgang Immobilienberatung und Liegenschaftsmanagement an der TU Wien. Sie ist Prokuristin und Abteilungsleiterin für Projektentwicklung bei der Familienwohnbau gemeinnützige Bau- und Siedlungsgesellschaft sowie Geschäftsführerin des gewerblichen Bauträgers WIEBE Wiener Bauträger- und EntwicklungsgesmbH. Bis Ende 2023 war sie Mitglied im Grundstücksbeirat des Wohnfonds Wien.

Petra-Gruber
Petra GRUBER Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
die angewandte - Universität für angewandte Kunst Wien

Petra Gruber ist Forscherin und Unterrichtende in Architektur und Biodesign. Sie ist Universitätsprofessorin und Abteilungsleiterin in Baukonstruktion an der Universität für Angewandte Kunst Wien. Sie hat über "Bionik in der Architektur" an der Technischen Universität Wien promoviert, und arbeitet international auf drei Kontinenten an inter-und transdisziplinärem Design, Forschung und Lehre an der Schnittstelle von Biologie, Architektur und Kunst. Ihre Arbeit ist weit publiziert in Büchern, wissenschaftlichen Zeitschriften, Ausstellungen und Dokumentationen. Sie hält weltweit Vorträge und Workshops, und ist Gutachterin für wissenschaftliche Zeitschriften und Förderorganisationen. 

Credits: Elisabeth Kropfreiter 2022

MA-Foto_MHA_2024.jpg
Martin HAUER Dipl.-Ing. Dr.techn.
Bartenbach GmbH

Martin Hauer studierte Öko-Energietechnik an der Fachhochschule Oberösterreich und promovierte 2017 an der Universität Innsbruck am Arbeitsbereich für Energieeffizientes Bauen. Seit 2019 ist er als Projektleiter in der Forschungsabteilung bei Bartenbach GmbH tätig. Der Schwerpunkt seiner Forschung liegt in der Simulation und Evaluierung von fassadenintegrierten Tageslichtsystemen und deren integrale Schnittstelle zu Gebäudetechnik und Bauphysik. Seit 2021 forscht er zudem als Postdoc am Arbeitsbereich für Energieeffizientes Bauen und ist Lehrbeauftragter an der Universität Innsbruck, der Fachhochschule Oberösterreich sowie der Universität für Weiterbildung Krems.

Petra_Hirschler
Petra HIRSCHLER    Univ.Ass.in Dipl.-Ing. Dr.
TU Wien

Petra Hirschler ist Universitätsassistentin am Institut für Raumplanung der Technischen Universität. Sie forschte in ihrer Dissertation über die Chancengleichheit in der Regionalentwicklung. In Rahmen ihrer Tätigkeit im Planungsbüro mecca consulting setzte sie verschiede Projekte zur grenzüberschreitenden Regionalentwicklung und Chancengleichheit um. Sie beschäftigt sich mich räumlichen Transformationsprozessen verschiedener Raumtypen und aus unterschiedlichen Perspektiven in der Praxis und Lehre. Feministische Raumaneignung, Ausstellungen, Installationen und Performances im öffentlichen Raum zur Chancengleichheit gemeinsam mit Studierenden sind ihr ein wichtiges Anliegen in der Ausbildung und Bewusstseinsbildung.

ThomasHoppe_c_Sabine_Klimp_12(1)_edited.
Thomas HOPPE    Arch. Dipl.-Ing.
Hoppe Architects

Nach dem Architekturstudium an der TU-Wien und einem zweijährigen Arbeitsaufenthalt in New York gründetet Thomas Hoppe, gemeinsam mit seinen Eltern und seinem Bruder, vor 20 Jahren die HOPPE-architekten ZTGmbH und spezialisierte sich auf den Bereich Weiterbauen am Bestand.

Er sucht in seiner Planung nach „hidden treasures“, versteckte Potentiale und verschüttete Qualitäten, mit dem Ziel sie in den bestehenden Strukturen sicht- und nutzbar zu machen. Dadurch sichert er eine nachhaltige Wertschöpfung und den langfristigen Erhalt des Bestandes. Um auf dem Stand der Wissenschaft zu bleiben, hat Thomas Hoppe ab 2022 am Masterlehrgang „Nachhaltiges Bauen“ teilgenommen.

Im Bewusstsein, dass kollaborative Arbeitsweise der Schlüssel und deren digitale Umsetzung die Zukunft sind, hat er 2008 mit Partnern die Firma dokspace Webservices GmbH gegründet, die bis heute CDEs für Bauprojekte anbietet. Diese Nähe zu Digitalisierung und Innovation führt 2010 zur Initiierung der Wissens- und Kommunikationsplattform "Link-Arch+Ing" für die Kammer der Ziviltechniker:innen. Seit 2018 ist er Mitglied des Bundesresort Digitalisierung der Berufsvertretung, welches er seit 2023 auch leitet und von dem er in das Architects' Council of Europe entsandt wurde.

Credits: Sabine Klimp

2024-03-21_10-12-DSC_0164-1-Luiza Puiu_e
Karin KIESLINGER  Dipl.-Ing. 
EGW Erste gemeinnützige Wohnungsgesellschaft mbH

Karin Kieslinger absolvierte ihr Architekturstudium an der TU Wien und schloss jenes 2001 mit einem Diplom ab. Bis 2012 war sie als Architektin in verschiedenen Planungsbüros tätig. Anschließend spezialisierte sie sich auf die Projektentwicklung, wobei ihr Schwerpunkt auf Gewerbeobjekten lag. Seit 2014 engagiert sie sich in der gemeinnützigen Wohnungswirtschaft und führt seit 2020 als Geschäftsführerin die EGW.

Credits: Luiza Puiu

ARCH6376.jpg
Gerhard KOPEINIG Arch. Dipl.-Ing. 
ARCH + MORE

1972 in Villach geboren. Nach der HTL-Matura (Möbelbau) studierte er Architektur an der Technischen Universität Graz und University of Bath, England. Mitarbeit in mehreren Architekturbüros z.B. in Sydney, Berlin und Wien. Im Jahr 2000 selbstständig Büro ARCH+MORE mit Büros in Velden a.W., Linz und Wien. Staatspreis für Architektur und Nachhaltigkeit 2006, Ethouse Award, klimaaktiv Gold und Energy Globe sind nur einige Auszeichnungen für viele der Projekte mit Schwerpunkt Sanierung. Des Weiteren ist Gerhard Kopeinig Mitglied des Sektionsvorstandes der ZT-Kammer für Kärnten und Steiermark und kooptiertes Mitglied im Architekturbeirates der Marktgemeinde Velden a. W.

Thomas_Lechner
Thomas LECHNER Arch. Dipl.-Ing. 
LP architektur ZT GmbH

Architekt DI Tom Lechner gilt als Vorreiter zeitgenössischer Holzbauarchitektur in Salzburg. Seine hohe Affinität zum einfachen Bauen, und zur Alltagsarchitektur spiegelt sich in seinen Bauten wider. Zahlreiche Auszeichnungen, Architektur- und Holzbaupreise im In- und Ausland bestätigen den Weg des Büros. Lechner gründete 2006 das Büro LP architektur ZT GmbH und ist seit 2012 Präsident der ZV-Zentralvereinigung der Architekt:innen Österreichs, Landesstelle Salzburg. Seine Expertise ist geschätzt bei Gestaltungsbeiräten und Ortsbildschutzkommissionen, bei internationalen und nationalen Jurysitzungen und Vorträgen sowie als Berater für Entwicklungsfragen diverser Kommunen. Als Unterstützer der Ökonomie der Menschlichkeit setzt er sich aktiv ein, die menschliche Komponente in der Wirtschaft wieder in den Vordergrund zu rücken.

Credits: Markus Rohrbacher

VM.jpg
Verena MÖRKL  Arch. Dipl.-Ing.
Superblock

Verena Mörkl studierte an der Technischen Universität in Wien und der ETSA Barcelona Architektur. 2003 gründete sie gemeinsam mit Christoph Mörkl SUPERBLOCK. Im selben Jahr erhielten sie das Schütte Lihotzky Stipendium für ihre Studie Kat. E (Gemeinschaftliche Wohnformen in der Gründerzeit). 2011 und 2013 war sie Lehrbeauftragte am Institut für Städtebau der Technischen Universität Wien. Seit 2016 ist sie Mitglied des Grundstücksbeirats der Stadt Wien. Seit 2012 ist SUPERBLOCK Teil des Auftragnehmerteams der Wiener Gebietsbetreuung Stadterneuerung (bis Ende 2017 für den 7., 8. und 16. Bezirk), seit 2018 für die Bezirke 16., 17., 18. und 19. SUPERBLOCK arbeitet vorwiegend in den Bereichen geförderter sowie frei finanzierter Wohnbau und Stadtplanung und gewann diverse Architektur- und Städtebauwettbewerbe in Österreich und Deutschland.

foto Rickard Nygren.jpg
Rickard NYGREN  Arch. Dipl.-Ing.
White Architects

Rickard Nygren ist ein Architekt, der sich auf Nachhaltigkeit spezialisiert hat. Er kombiniert seine Erfahrung im Gebäudeentwurfsprozess mit Fokus auf Nachhaltigkeit im Bausektor. Rickard untersucht die einzigartigen Bedingungen jedes Projekts aus einer Nachhaltigkeitsperspektive und schlägt Lösungen vor, die sowohl zukunftsweisend als auch praktisch sind.

In Architekturwettbewerben und Bauprojekten stärkt Rickard das Nachhaltigkeitsprofil der Entwürfe. Er arbeitet regelmäßig an der Entwicklung von Gebäuden mit hoher Energieeffizienz wie Passivhäusern und reduziert die Auswirkungen auf das Klima durch die Auswahl (energie-) effizienter Materialien sowie der Integration von gebäudegebundenen PV-Anlagen.

Doris_Oesterreicher.jpg
Doris ÖSTERREICHER  Prof. Arch. Dipl.-Ing. Dr. MSc
Universität Stuttgart / TPA

Doris Österreicher ist Professorin für Integrative Gebäudetechnik und Digitale Bautechnologie an der Fakultät Architektur und Stadtplanung der Universität Stuttgart. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich der klimaadaptiven und nachhaltigen Architektur und Stadtplanung mit den Schwerpunkten Energie und Ressourcen. Ebenso ist sie Partnerin bei Treberspurg & Partner Architekten (TPA), einem Architekturbüro, das auf nachhaltiges Bauen spezialisiert ist. Sie war an der Universität für Bodenkultur Wien (BOKU) in der Lehre und Forschung tätig und am Austrian Institute of Technology (AIT), wo sie am Energy Department das Geschäftsfeld Sustainable Buildings and Cities leitete. Davor arbeitete sie über acht Jahre als Architektin in Großbritannien und den USA. 

GGorla_MichaelPech_03_edited.jpg
Michael PECH  Prof. Arch. Dipl.-Ing., MRICS, CSE
MP Consult, Unternehmensberater

Michael Pech, war bis Herbst 2023 Vorstandsvorsitzender der ÖSW AG und Generaldirektor des ÖSW-Konzerns.

 

Selbstständiger Unternehmensberater und Lehrender an der TU Wien und Universität Wien.

 

Mitglied im Grundstücks-und Qualitätsbeirat sowie Jurymitglied der Bauträgerwettbewerbe der Stadt Wien.

Credits: Gerlinde Gorla

Wilhelm_Reismann_edited.jpg
Wilhelm REISMANN  Hon.Prof. Dipl.-Ing. Dr. techn.
ÖIAV GenerationenDialog

Nach frühen Berufsjahren als Bauingenieur in Afrika und Arabien ab Mitte 30 Aufbau der Ziviltechniker Partnerschaft iC. Berufserfahrung national und international in der Bauwirtschaft und im Bauprozess-Management. Lehrtätigkeit und Honorarprofessur an der TU Wien. Führende Mitwirkung in Vereinen mit dem Schwerpunkt auf Jugend und Zukunft. In den letzten Berufsjahren Engagement zur Digitalisierung im Bauwesen. Zuletzt Fokus in den beiden Initiativen „die Welt von Morgen“ und „GenerationenDialog“ mit Diskussionen und Veranstaltungen zur Zukunft der jungen Menschen in Zeiten des Umbruchs, wie wir sie offensichtlich erleben, aber noch nicht wirklich begreifen können. Optimist. Trotzdem.

Rudolf_Scheuvens.jpg
Rudolf SCHEUVENS  Prof. Arch. Dipl.-Ing.
TU Wien / Raumposition

Rudolf Scheuvens ist Professor für örtliche Raumplanung und Stadtentwicklungsplanung an der TU Wien, Dekan der Fakultät für Architektur und Raumplanung und Initiator des future.labs, einer Plattform für inter- und transdisziplinäre Lehre und Forschung an der TU Wien. Seit 2014 ist er Mitgründer und Gesellschafter von Raumposition in Wien und daneben Gesellschafter des Planungsbüros scheuvens + wachten plus in Dortmund. Seine Expertise spannt den Bogen von Städtebau, über Stadt- und Regionalentwicklung bis zur Gestaltung komplexer Planungs- und Transformationsprozesse. Er ist Mitglied der Deutschen Akademie für Städtebau und Landesplanung und Vorsitzender des Grundstücksbeirates und des Qualitätsbeirates der Stadt Wien.

MSt20180417_Heinrich_Schuller-2_edited_e

Credits: Martin Stachl

Heinrich SCHULLER Dipl.-Ing.
ATOS Architekten 

Creative director von ATOS Architekten, Generalplaner für Gebäude mit Leib und Seele. ATOS verbindet funktionelle Architektur mit nachhaltiger Technik und ökologischer Bauweise um Innen- und Außenräume mit menschlichem Spirit zu schaffen. Denn Menschen schaffen Räume, und Räume schaffen Menschen. Seit 30 Jahren arbeitet ATOS an wirklich nachhaltiger Architektur,  umgesetzt in zahlreichen innovativen Neubau- und Sanierungsprojekten, Auszeichnungen wie dem Österreichischen Klimaschutzpreis, dem Holzbaupreis NÖ, dem „Schorsch“ der MA19 oder dem EThouse Award sowie der Mitgliedschaft bei IGO Innovative Gebäude Österreich, als klimaaktiv-Kompetenzpartner, Mitglied des asbn austrian strawbale network und dem IBO Ö. Inst. f. Baubiologie und Ökologie. 

Sabrina Seebacher.jpg
Sabrina SEEBACHER M.Sc.
PORR Umwelttechnik

Sabrina Seebacher ist seit 7 Jahren in der PORR Umwelttechnik GmbH, im Bereich Abfallmanagement tätig. Seit März 2024 hat sie die Verantwortung für den neu etablierten Bereich "Nachhaltiges Bauen" innerhalb der PORR übernommen. Sie hat ihr Studium im Bereich der Umwelttechnik abgeschlossen und besucht derzeit im letzten Semester den postgradualen Universitätslehrgang „Nachhaltiges Bauen“ der TU Wien.“

StieldorfBW_edited.jpg
Karin STIELDORF  Ass.Prof. Dipl.-Ing. Dr.
TU Wien

Karin Stieldorf ist Assistenzprofessorin am Institut für Hochbau für Architekten und Entwerfen an der TU Wien, gründete dort die Arbeitsgruppe für nachhaltiges Bauen und leitet auch den postgradualen Masterlehrgang „Nachhaltig Bauen“. Sie ist Vorsitzende des Nachhaltigkeitsbeirates des Fachverbandes Steine und Keramik und Vorstandsmitglied der IG Innovative Gebäude. Zentrum ihrer Arbeit sind integrale nachhaltige Gebäudekonzepte in Forschung und Lehre. Sie hat an zahlreichen Wettbewerben wie dem Solar Decathlon und GAU:DI erfolgreich teilgenommen und wurde mit dem Goldenen Ehrenkreuz der Republik Österreich ausgezeichnet.

Stöglehner_edited_edited.jpg
GERNOT STÖGLEHNER  Univ. Prof. Dr.
BOKU

Gernot Stöglehner ist Professor für Raumforschung und Raumplanung an der BOKU, Leiter des IRUB und Koordinator des BOKU-Energieclusters (Netzwerk von 21 BOKU-Instituten im Bereich Energieforschung). Er verfügt über umfangreiche Publikationen und Erfahrungen in der Leitung von Forschungsprojekten, einschließlich der Themen nachhaltige Raumplanung und -entwicklung, Energieraumplanung, integrierte Raum- und Verkehrsplanung, Umwelt-prüfungen, strategische Raumplanung, Entwicklung von Planungsmethoden und Planungstools, Planungstheorie mit Fokus auf Planungsqualität, sowie Gestaltung der 3. Mission der Universitäten einschließlich Weiterbildung.

Credits: BOKU/Christian Fürthner

ft01klein.jpg
Florian THOMA  Dipl.-Ing.
Thoma Holz GmbH

Der Lebensweg von Florian Thoma, geboren am 11.12.1983, wird geleitet von einer starken Verbundenheit zur Natur. Nach den ersten Kindheitsjahren in einem einsamen Bergtal im Karwendelgebirg in Tirol begann seine schulische Ausbildung in St. Johann im Pongau in Salzburg. Von dort ging es weiter über Hallstatt in Oberösterreich mit Innenarchitektur und Tischlerei an der HTL zum Studium der Kulturtechnik an der Universität für Bodenkultur in Wien. Dem Wunsch folgend, eine sinnstiftende Arbeit mit positiver Gestaltungskraft auf Mensch und Natur zu finden, entschied er sich, im Familienunternehmen mitzuwirken. Seit 2010 lebt er mit seiner Frau Christina und seinen beiden Kindern wieder in St. Johann und ist in der Geschäftsführung der Firma Thoma tätig. Florian Thoma begeistert sich für die Forschung und die Berge, da er gerne Wege beschreitet die andere noch nicht gingen.

Veranstaltungsort

VERANSTALTUNGSORT

Technische Universität Wien

Kuppelsaal

Karlsplatz 13

1040 Wien

Austria

Kontakt

KONTAKT

StieldorfBW_edited.jpg

Karin Stieldorf,
Ass. Prof. DI. Dr.techn
.

  • Grey LinkedIn Icon

Technische Universität Wien

Institut für Architektur und Entwerfen

Arbeitsgruppe für Nachhaltiges Bauen

Gusshausstr.30, 1040 Wien

Tel: +43-(0)1-58801–27041

karin.stieldorf(at)tuwien.ac.at

Stöglehner_edited.jpg

Gernot Stöglehner, Univ.Prof. DI Dr.

  • Grey LinkedIn Icon

Universität für Bodenkultur Wien
Department für Raum, Landschaft und Infrastruktur
Institut für Raumplanung, Umweltplanung und Bodenordnung

Peter Jordan Straße 82, 1190 Wien

Doris_Oesterreicher.jpg

Doris Österreicher, Arch.
Prof. DI Dr.techn. MSc

  • Grey LinkedIn Icon

Universität Stuttgart
Fakultät 1 Architektur und Stadtplanung
Institut für Baustofflehre, Bauphysik, Gebäudetechnologie und Entwerfen

Keplerstraße 11, 70174 Stuttgart
Tel.: +49-(0)711-685-83231
doris.oesterreicher(at)ibbte.uni-stuttgart.de

partner_v1.png
BOKU_Hauptlogo_RGB.png
unistuttgart_logo_deutsch_cmyk-01.png
bottom of page