STANDARD-Ticket €75

STUDIERENDE €10

Das Planerforum.Architektur richtet sich an ArchitektInnen und PlanerInnen mit dem Ziel innovative und gestalterisch hochwertige Lösungen im nachhaltigen Bauen aufzuzeigen und eine Plattform für einen Austausch in diesem Kontext zu schaffen. 

Die Themenblöcke reichen von innovativen Lösungen im bau- und systemtechnischen Bereich, über Energieeffizienz in der Ausbildung und aktuellen Themen in der Raum- und Stadtplanung. Neueste Entwicklungen im Kontext des nachhaltigen Bauens, herausragende architektonische Beispiele sowie Diskussionen zur Zukunft des Bauens bilden den Rahmen der Veranstaltung. Zum Abschluss können beim informellen Get Together Erfahrungen ausgetauscht und Kontakte geknüpft werden. 

 

8:30

 REGISTRIERUNG - 8:30

BEGINN - 9:15
Rudolf Scheuvens (TU Wien) und Gernot Stöglehner (BOKU Wien)

Vorträge - 9:30
INNOVATIVE TECHNISCHE LÖSUNGEN FÜR DIE ZUKUNFT

Moderation: Heinrich Schuller

Tobias Steiner (IBO)

Lukas Lang (Lukas Lang Building Technologies) angefragt

Alois Zuvela (ZAMG) angefragt 

xxx (xxx)
 

 PAUSE - 11:00


Podiumsdiskussion - 11:30
AKTUELLE THEMEN IN RAUM- UND STADTPLANUNG

Moderation: Reinhard Seiß
Martin Treberspurg (Treberspurg & Partner Architekten)
Karin Raith (Universität für angewandte Kunst Wien)

Anirban Banerjee (Technische Universität Wien) angefragt

xxx (xxx)

 MITTAGESSEN - 12:30

 Vorträge - 13:30
ENERGIEEFFIZIENZ UND GESTALTUNG

Moderation: Doris Österreicher (BOKU Wien)

Martha Schreieck (Henke Schreieck Architekten) angefragt

Ursula Schneider (pos Architekten)

Peter Schubert (Capital [A] Architects) angefragt


xxx (xxx)

PAUSE - 15:15


Präsentationen 15:45
ENERGIEEFFIZIENZ UND NACHHALTIGKEIT
IM WOHNBAU ALS KRITERIEN DER AUSBILDUNG

Moderation: Karin Stieldorf (TU Wien)

Entwerfen-Projekte von Studierenden der TU Wien


Podiumsdiskussion - 16:15
DIE ZUKUNFT BAUEN

Moderation: Wojciech Czaja
Christian Kühn (TU Wien)

Angelika Fitz (Architekturzentrum Wien) angefragt
Bernhard Lipp (IBO) angefragt 
Roland Gnaiger (Kunst Universität Linz) angefragt
Sebastian Spaun (WKO) angefragt 

SCHLUSSWORTE - 17:30

Johannes Kislinger (IG Innovative Gebäude)

GET TOGETHER - 17:45

17:45

 
 
Reinhard SEISS
 
Dr.

Dr. Reinhard Seiß, Studium der Raumplanung und Raumordnung an der TU Wien; Tätigkeit als Stadtplaner und Berater, Filmemacher und Fachpublizist; schreibt u.a. für FAZ, Süddeutsche Zeitung, Neue Zürcher Zeitung und Die Presse (Spectrum); Buchveröffentlichungen u.a. „Wer baut Wien?“ (2007/2013) und „Harry Glück. Wohnbauten“ (2014); Produktionen für Fernsehen (arte, 3sat, ORF, BR, phoenix, RAI, …) und Hörfunk (Ö1, Deutschlandradio, WDR, …); DVD-Veröffentlichungen, u.a. „Architektur der Erinnerung. Die Denkmäler des Bogdan Bogdanović“ (2008) und „Häuser für Menschen. Humaner Wohnbau in Österreich“ (2013); internationale Lehr- und Vortragstätigkeit; Lehraufträge bisher u.a. an der Bauhaus-Universität Weimar, der Kunst-Universität Linz und der Akademie der bildenden Künste Wien; Gastprofessur an der TU Wien (2014/15); Mitglied des Beirats für Baukultur im Bundeskanzleramt, Mitglied der Deutschen Akademie für Städtebau und Landesplanung.

Ursula SCHNEIDER
 
Dipl.-Ing.

Ursula Schneider studierte Architektur an der Technischen Universität Wien, an der North Carolina State UniversityRaleigh, N.C. sowie in Genf bei Jean NouvelAldo van Eyck und Herman Hertzberger.

Die Zusatzqualifikation in der solaren und nachhaltigen Architektur erwarb sie mangels einer universitären Ausbildungsmöglichkeit in den 80er Jahren in den Büros der österreichischen Pioniere Georg W. Reinberg und Martin Treberspurg.

Schneider gründete 2000 mit Claire Poutaraud und Fritz Oettl ein Architekturbüro, seit 2002 ist sie dessen Geschäftsführerin.

Ihr Arbeitsschwerpunkt liegt auf integraler Planung in den Themenbereichen Passivhaus, Tageslichtarchitektur, Plusenergie-Standard, CO2-neutrales Bauen, cradle to cradle, Nutzerkomfort und Gebäudebegrünung.

Tobias STEINER
Dipl.-Ing. 

Forschung, Entwicklung und Consulting am IBO – Österreichisches Institut für Bauen und Ökologie GmbH – Abteilung Bauphysik mit den Schwerpunkten Sanierung, Innendämmung, Trockenlegung von feuchtem Mauerwerk, Schimmelpilzschäden sowie Energie-, Komfort- und Bauteil-Monitoring. Seit 2012 Dr.-Studium der techn. Wissenschaften, Titel: Einfluss von Innendämmung auf das Temperaturverhalten von Räumen und Untersuchungen zur Anwendungssicherheit von Innendämm-Systemen in Abhängigkeit des Raumklimas. Vereinstätigkeiten in der WTA, Wissenschaftlich-Technische Arbeitsgemeinschaft für Bauwerkserhaltung und Denkmalpflege e.V.; dem FVID, Fachverband Innendämmung e.V.; dem ACR, Austrian Cooperative Research e.V. und dem IBO – Österreichisches Institut für Baubiologie und Ökologie e.V.. Lehrbeauftragter an der Fachhochschule FH Campus Wien und der Donauuniversität Krems sowie Autor diverser Publikationen.

Wojciech CZAJA
 
Dipl.-Ing.

Wojciech Czaja, geboren in Polen, studierte Architektur und arbeitet als freischaffender Journalist im Bereich Architektur, Immobilien und Stadtkultur. Er ist Dozent an der Universität für Angewandte Kunst in Wien sowie an der Kunstuniversität Linz. Zuletzt erschien sein Buch Hektopolis. Ein Reiseführer in hundert Städte.

Martin TREBERSPURG
 
Univ. Prof. Dipl.-Ing. Dr. 

Martin Treberspurg studierte Bauingenieurwesen und Architektur an der Technischen Universität Wien, wo er in Folge auch Assistent war und sich 2001 habilitierte. Seit 2004 ist er Universitätsprofessor für Ressourcenorientiertes Bauen an der Universität für Bodenkultur. 1985 gründete er sein erstes Architekturbüro, seit 1996 leitet er Treberspurg & Partner Architekten.  Ästhetik, Lebensqualität und Nachhaltigkeit zeichnen die Projekte von Treberspurg & Partner Architekten aus. Seit fast dreißig Jahren zählt das Büro weit über die Grenzen Österreichs hinaus zu den innovativsten Vertretern nachhaltiger Bauweise. Weitere Schwerpunkte bilden die thermische Sanierung und Restaurierung historischer Gebäude sowie die städtebauliche Planung nach solarenergetischen Gesichtspunkten. Für ihr Engagement erhielten Treberspurg & Partner Architekten u. a. 1999 den Weltarchitekturpreis der UIA (Union Internationale des Architectes). 

Gernot STÖGLEHNER
 
Univ. Prof. Dr.

Gernot Stöglehner vertritt das Fach Raumplanung und leitet das Institut für Raumplanung, Umweltplanung und Bodenordnung an der Universität für Bodenkultur Wien. Seinen Forschungsschwerpunkte umfassen u.a. die Energieraumplanung, die Vernetzung von unterschiedlichen Infrastruktursystemen in verschiedenen räumlichen Kontexten, Planungsqualität in der Raumplanung, Planungs- und Prüfmethoden in der Raum- und Umweltplanung mit einem Fokus auf partizipative Planungs- und Forschungsmethoden mit Bezug zu sozialem Lernen in Planungsprozessen, strategische Umweltprüfung, Umsetzung der Europäischen Landschaftskonvention, Resilienz in der Raumplanung.

Heinrich SCHULLER
 
Dipl.-Ing. 

Ziel von ATOS ist es, eine natürliche Verbindung zwischen Form, Technik, Material und Gefühl herzustellen. Basierend auf den ökologischen Erfahrungen der Ökosiedlung Gärtnerhof Ende der 80er, der Entwicklung zum Passivhaus- und klimaaktiv-Experten ab 2000, dem Umgang mit nachwachsenden Ressourcen im Neubau und der Sanierung und der Arbeit in der Plattform Innovative Gebäude, sind wir heute mit unserem Team aus Architekten, Statiker, Bauphysiker und Haustechnikplaner umsichtiger Generalplaner für ganzheitliche Architektur. Im Vordergrund unserer Arbeit steht immer die Arbeit für und mit Menschen.

 

Technische Universität Wien

Kuppelsaal

Karlsplatz 13

1040 Wien

Austria

Karin Stieldorf, Ass. Prof. DI. Dr.techn.

  • Grey LinkedIn Icon

Technische Universität Wien

Institut für Architektur und Entwerfen

Arbeitsgruppe für Nachhaltiges Bauen

Gusshausstr.30, 1040 Wien

Tel: +43-(0)1-58801–27041

karin.stieldorf(at)tuwien.ac.at

Doris Österreicher, Arch. DI. Dr.techn. MSc

  • Grey LinkedIn Icon

Universität für Bodenkultur Wien
Department für Bautechnik und Naturgefahren
Arbeitsgruppe Ressourcenorientiertes Bauen

Peter Jordan Straße 82, 1190 Wien
Tel.: +43-(0)1-47654-87531
doris.oesterreicher(at)boku.ac.at