INFORMATIONEN ÜBER DIE VERARBEITUNG PERSONENBEZOGENER DATEN

Mit 25. Mai 2018 ist die Verordnung des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (Datenschutz-Grundverordnung, kurz DSGVO) in allen Mitgliedstaaten der Europäischen Union unmittelbar anwendbar.

 

Die DSGVO sieht unter anderem erweiterte Informationsverpflichtungen betreffend die Verarbeitung von personenbezogenen Daten vor.

 

In Erfüllung dieser Verpflichtungen (insbesondere Artikel 13 DSGVO) informieren wir Sie hiermit über die von uns durchgeführte(n) Verarbeitung(en) Ihrer personenbezogenen Daten.

 

1. Welche personenbezogenen Daten (kurz „Daten“) werden verarbeitet?

Name, Titel, Organisation, E-Mail-Adresse, Anschrift, Beitragshöhe, Art der Eintrittskarte, Anzahl der Karten, ATU Nummer (bei Rechnungslegung an eine Organisation), Angaben über Verpflegung

 

2. Zu welchem Zweck werden die Daten verarbeitet?

Anmeldung, Organisation und Abwicklung der Veranstaltung Planerforum.Architektur am 09.05.2019 im Kuppelsaal der Technischen Universität Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien.

 

3. Auf Basis welcher Rechtsgrundlage werden die Daten verarbeitet?

Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO – Einwilligung (im Rahmen der kostenlosen Teilnahme an der Veranstaltung)

Wir weisen Sie darauf hin, dass die Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden kann. Hierbei entstehen keine nachteiligen Folgen für Sie.
Ein Widerruf hat jedenfalls zur Folge, dass wir Ihre Daten ab diesem Zeitpunkt zu oben genanntem Zweck nicht mehr verarbeiten und insbesondere (noch) gespeicherte Daten löschen, sofern die Daten nicht auf Basis einer der folgenden Rechtsgrundlagen verarbeitet werden.

Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO – zur Erfüllung des mit der/dem Betroffenen abgeschlossenen Vertrages erforderlich

 

4. Sind Sie als Betroffene/r verpflichtet, Ihre Daten der Universität für Bodenkultur Wien bereitzustellen?

Nein, aber die Bereitstellung der Daten ist für einen Vertragsabschluss erforderlich.

Werden die Daten nicht bereitgestellt hat dies zur Folge, dass der Vertrag nicht abgeschlossen werden kann.

 

5. Findet im Zuge der Verarbeitung eine automatisierte Entscheidungsfindung (einschließlich Profiling) statt?

Nein

 

6. Werden die Daten gänzlich oder zum Teil an andere Personen/Einrichtungen übermittelt?

Ja, Ihre Daten werden im Zuge der Verarbeitung zu oben genanntem Zweck an folgende Empfänger übermittelt:

Die Teilnehmerliste (Name, Organisation, E-Mail Adresse) wird zum Zwecke der Durchführung der Veranstaltung der Technischen Universität Wien (dem Co-Organisator der Veranstaltung) zur Verfügung gestellt.

 

7. Befinden sich die unter Punkt 6 genannten Empfänger außerhalb der EU/des EWR bzw. handelt es sich dabei um eine internationale Organisation?

Nein
 

8. Wie lange werden die Daten gespeichert bzw. nach welchen Kriterien wird die Dauer der Speicherung festgelegt?

Wir verarbeiten Ihre Daten nur so lange, wie es zur Planung und abschließenden Durchführung bzw. Dokumentation der Veranstaltung notwendig ist.

 

9. Welche Rechte haben Sie als Betroffene/r?

Ihnen stehen grundsätzlich die Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung, Datenübertragbarkeit und Widerruf zu. Um diese Rechte geltend zu machen wenden Sie sich bitte an unseren Datenschutzbeauftragten (Kontaktdaten siehe Punkt 10). Darüber hinaus haben Sie das Recht, allfällige Beschwerden bei der Datenschutzbehörde einzubringen.

 

10. Kontaktdaten der Verantwortlichen und ihres Datenschutzbeauftragten:

Verantwortliche
Universität für Bodenkultur Wien
Gregor-Mendel-Straße 33
1180 Wien
 

Datenschutzbeauftragter
Mag. Jürgen Gruber
Peter-Jordan-Straße 70
1190 Wien
datenschutz@boku.ac.at

 

Allgemeine sowie weiterführende Informationen zum Thema Datenschutz an der Universität für Bodenkultur Wien finden Sie unter www.boku.ac.at/datenschutz.